Schnellsuche:
>> Pädagogik  >> Schul- und Unterrichtsforschung

Die formative Beurteilung und ihr Nutzen für die Entwicklung von Lernkompetenz

Untertitel:Eine empirische Studie in der Sekundarstufe I
Autoren:Smit, Robbert
ISBN:978-3-8340-0599-1
Bibliographie:347 Seiten. Kt.
Reihe:Schul- und Unterrichtsforschung
Bandnr.:10
Preis:29.80
Gruppe:Pädagogik
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Welcher Nutzen zeigt eine formative (förderorientierte) Beurteilung für das Lernen von Schülerinnen und Schülern? Aus der Evaluation des Projekts Beurteilen+Fördern, das im Kanton Zug (Schweiz) durchgeführt worden ist, ergeben sich wichtige Erkenntnisse über das Zusammenspiel einer förderorientierten (formativen) Beurteilung mit dem selbstgesteuerten Lernen der Schülerinnen und Schüler. Zentral ist die Abstimmung des Unterrichts auf eine Beurteilung, welche die Entwicklung von Lernkompetenz unterstützt. Als geeignet zeigen sich insbesondere der offene Unterricht und reflexives Arbeiten mit Lernjournal und Portfolio. Für die Schulentwicklung interessant erweist sich der unterschiedliche Umgang der Lehrpersonen mit Schwierigkeiten wie fehlende Zeit und vorherrschende selektive Notenkultur. Etliche Lehrkräfte des Projekts haben sich aufgemacht, um erfolgreich eigene Formen einer veränderten Beurteilungs- und Unterrichtskultur zu erproben, was die Nachhaltigkeit einer Haltungsänderung gegenüber der formativen Beurteilung verstärkt. Die Zusammenarbeit in Lehrkräfteteams stellt sich für den Prozess der Unterrichtsentwicklung als besonders dienlich heraus.


Aberhallo