Schnellsuche:
>> Pädagogik

Schule im Spannungsfeld zwischen Ausgrenzungsfunktion und Integrationsauftrag

Untertitel:Zur Möglichkeit der Entwicklung einer Pädagogik der gesellschaftlich Benachteiligten
Autoren:Kock, Renate
ISBN:978-3-8340-1447-4
Bibliographie:224 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:19.80
Gruppe:Pädagogik
Inhaltsverzeichnis als Pdf

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Es wird der Widerspruch zwischen dem historisch verankerten Integrationsauftrag einerseits und der immer wieder konstatierten Ausgrenzungsfunktion der allgemein-bildenden Schule andererseits untersucht. Gleichzeitig wird nach den Bedingungen und Möglichkeiten der Entwicklung einer „Pädagogik der gesellschaftlich Benachteiligten“ (PGB) gefragt. Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem aktuellen heterogenen Forschungsstand zum Thema. Verschiedene Gerechtigkeitsbegriffe und Gerechtigkeitstheorien werden systematisiert. Es wird gefragt wie ermöglicht werden kann, dass die Chancen, die Bildung bietet, von allen Bevölkerungsschichten, Gruppen bzw. Einzelnen im Sinne des „Capability Approaches“ in Anspruch genommen werden können.
Theorien und Erklärungsansätze der Sozialisations- und Ungleichheitsforschung werden aufgearbeitet. In Anlehnung an Bourdieu wird die habitustransformierende Funktion von Schule thematisiert. Ein wesentlicher Bezugspunkt ist dann die internationale Reformpädagogik. Der vergleichenden Untersuchung konzeptioneller Umsetzungen dienen Länderstudien. Die einzelnen Kapitel sind jeweils als in sich abgeschlossene Beiträge zur Gesamtfragestellung zu betrachten. Eine „Pädagogik der gesellschaftlich Benachteiligten“ soll so als Teil, aber doch auch gesonderte Erscheinung im Kontext der derzeitigen Debatte um die Ergebnisse internationaler Leistungsvergleichsstudien und der Frage nach ihren Konsequenzen in den Blick geraten und Gegenstand einer pädagogischen historisch-systematischen Betrachtung werden.


Aberhallo