Schnellsuche:
>> Deutsch

Metasprache und Grammatikunterricht

Untertitel:Eine empirische Studie in den Sekundarstufen I und II
Autoren:Thi├čen, Jacqueline
ISBN:978-3-8340-1740-6
Bibliographie:VIII, 269 Seiten. Kt.
Bandnr.:0
Preis:28.00
Gruppe:Deutsch
Inhaltsverzeichnis als Pdf

ZurŘck Anzahl:

Beschreibung

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sollen im Grammatikunterricht des Deut-schen dazu bef├Ąhigt werden, mittels einer Fachsprache ├╝ber Sprache zu reflektieren. Das bedeutet, dass die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler eine Metasprache mit einer entsprechenden Terminologie entwickeln sollen. Welche metasprachlichen Handlungen die Lernenden verwenden, um Sprachliches zu erkl├Ąren, wird in der vorliegenden Arbeit untersucht. Hierzu wurde eine Fragebogenstudie in der Klasse 8 und 11 durchgef├╝hrt, in der die Probanden jeweils lexikalische und/oder syntaktisch ambige S├Ątze erkl├Ąren m├╝ssen. Das dabei gewonnene Datenmaterial wurde mit einem f├╝r die Studie entwickelten Kategoriensystem quantitativ und qualitativ ausgewertet. Neben der Frage, wie sich die metasprachlichen Handlungen gestalten, wird zudem eine Fehleranalyse durchgef├╝hrt, generelle Probleme in den Sprachthematisierungen herausgearbeitet und ├╝berpr├╝ft, ob zwischen den beiden Jahrgangsstufen Unterschiede festzustellen sind. Die Ergebnisse zeigen, dass in der metasprachlichen Handlungspraxis gro├če M├Ąngel bestehen und zwischen den Stufen weitestgehend keine Unterschiede bestehen. Aus den Ergebnissen der Studie werden abschlie├čend Konsequenzen f├╝r den Grammatikunterricht abgeleitet.

Aberhallo