Schnellsuche:
>> Gesundheit  >> Suchtprävention

Das AIPP: ein Aids-Präventionsprogramm für Drogenabhängige

Untertitel:Therapiemanual
Autoren:Fahrner, Eva-Maria; Gsellhofer, Brigitte
ISBN:3-87116-750-9
Bibliographie:VII, 87 Seiten. Kt.
Reihe:Suchtprävention
Bandnr.:0
Preis:16.00
Gruppe:Gesundheit

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Die Konzeption des AIPP basiert auf verhaltenstherapeutischen Grundannahmen. Ziel ist die Modifizierung unangemessener Verhaltensweisen mit Hilfe spezifischer Methoden, die eine Beobachtung und Selbstkontrolle des Verhaltens zum Inhalt haben. Im AIPP werden,auf der Informationsvermittlung aufbauend, Rollenspiele, Selbstkontrollverfahren und Techniken des Modell-Lernens eingesetzt. Rollenspiele haben eine Übungs- und eine diagnostische Funktion. Sie geben Hilfestellung bei der konkreten Umsetzung von Verhaltensvorgaben. Hausaufgaben dienen der individuellen Reflexion bisherigen und künftigen Verhaltens und sind zum Teil bereits Verhaltensproben.
Als sinnvolle Arbeitsformen haben sich, neben der Vorgabe und Durchführung individueller Hausaufgaben und der Erprobung neuer Verhaltensweisen im Rollenspiel, die Verwendung von Printmedien, Arbeitsblättern und Videofilmen bewährt. Die Verwendung vielfältiger Arbeitsmethoden und unterschiedlicher Materialien entspricht der Erkenntnis, dass reine Informationsvermittlung nur geringe Wirkung auf das Verhalten und die Einstellung von Personen hat, während eine selbständig erlebte und reflektierte neue Erfahrung eine Änderung des bisherigen Verhaltens erleichtert.
Das vorliegende ausführliche Manual bietet eine gute Möglichkeit für Therapeuten, sich strukturiert und schnell in das Programm einzuarbeiten. Das Manual erleichtert die systematische Durchführung des AIPP und stellt zusätzliche Informationen für Therapeutenbereit.

Aberhallo