Schnellsuche:
>> Arbeitslehre

Entwicklung arbeitsorientierter Allgemeinbildung: Land Bremen

Autoren:Jenzen, Uwe
Hrsg:Institut für arbeitsorientierte Allgemeinbildung
ISBN:978-3-89676-638-0
Bibliographie:204 Seiten. Kt.
Bandnr.:2
Preis:19.00
Gruppe:Arbeitslehre

Zurück Anzahl:

Beschreibung

Die vorliegende Dokumentation verfolgt die historische Entwicklung der Arbeitslehre in Bremen. Das Beispiel zeigt, dass die planerischen und unterrichtspraktischen Ausgestaltungen immer von größeren gesellschaftlichen und pädagogischen Strömungen abhängig waren, aber auch von der Initiative einzelner Personen. Der Band 2 im Forum Arbeitslehre will aber auch an Entwicklungen arbeitsorientierter Bildung vor Einführung des Begriffs Arbeitslehre erinnern und anregen, wichtige und im Rahmen arbeitsorientierter Bildung entwickelte Reformideen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
- Ursprünge und Grundlagen arbeitsorientierter Bildung
- Schule im Umbruch gesellschaftlicher Entwicklungen
- Akzente der Bremer Arbeitsschule/ Praxis der Versuchsarbeitsschulen
- Tradition und Neubeginn nach 1945
- Arbeitslehre als Kooperationsfach - die 70er Jahre
- Die Gesamtschulen: erste integrative Ansätze
- Fachbereich Arbeit/Technik/Wirtschaft - die 80er Jahre
- Integrationsfach Arbeitslehre - die 90er Jahre
- Arbeitslehre im Kontext dezentraler Schulentwicklung
Der Autor:
Uwe Jenzen, Dipl. Päd., Dr. phil., (Jg. 1944) hat nach 8 Jahren beruflicher Erfahrung als Lehrer 25 Jahre beim Landesinstitut für Schule in Bremen Lehrerinnen und Lehrer für die Arbeitslehre ausgebildet. Als Mitarbeiter in den verschiedenen Curriculumausschüssen und im Rahmen von Lehrerfort- und -ausbildung hat er die Entwicklung der Arbeitslehre in Bremen in Planung und praktischer Umsetzung mitgestaltet. Davon überzeugt, dass Schulen hinsichtlich ihrer Lehrpläne einen Gestaltungsfreiraum benötigen, damit gute Schule gelingt, sucht er heute wieder als Mitglied der Schulleitung eine größere Praxisnähe und als Mitglied im Institut für arbeitsorientierte Allgemeinbildung(iaab) eine Brücke zum fachlichen Dialog.

Aberhallo